Pokemon Werte und Stärken

Die Kampfstärke der einzelnen Pokemon wird durch verschiedene Faktoren bestimmt – neben den offensichtlichen Werten (WP und KP) gibt es auch noch „unsichtbare“ Werte.


Grundlagen

KP sind die Lebenspunkte der Pokemon und bestimmen, wieviel schaden sie nehmen können bevor sie kampfunfähig sind.

WP stellen NICHT die Angriffsstärke der Pokemon dar, sondern berechnen sich aus einer Kombination von Angriffsstärke, Verteidigungsstärke und Lebenspunkten (KP). Außerdem hat jedes Pokemon sogenannte individuellen Werte (IW), die nicht im Spiel sichtbar sind, aber anhand bestimmter Merkmale berechnet werden können (siehe unten).

Höhe und Gewicht sind entgegen aller Gerüchte ausschließlich kosmetische Angaben und haben keinerlei Auswirkungen auf die Stärke der Pokemon!

Ein blaues Glühen der Pokemon in der Pokemon-Liste heißt, dass sie innerhalb der letzten 24 Stunden gefangen wurden.

Wichtig ist, dass Pokemon beim Entwickeln die selben inneren Werte behalten, d.h. ihre KP und WP erhöhen sich um ein Spezies-spezifisches Verhältnis – die inneren Werte bleiben aber gleich. Höhe und Gewicht ändern sich jeweils absolut zufällig.


Pokemon Level

Pokemon haben einen weiteren nicht sichtbaren Wert – das „Level“. Der weiße Halbkreis über den Pokemon ziegt jeweils den Fortschritt vom Mindest-Level (Level 1 ganz links) bis zum aktuellen Maximal Level (Trainerlevel+1 * 2). Jedes Einsetzen eines Power-Ups erhöht das Pokemon Level um 1 und zusätzlich die WP entsprechend – der Punkt im weißen Halbkreis bewegt sich dazu ein Stück weiter nach rechts, Richtung aktuellem Maximal-Level. Ist der Punkt durch Power-Ups ganz rechts angekommen, kann das Pokemon erst mit Erreichen des nächsten Trainer-Levels wieder stärker gemacht werden.


Power-Ups

Power-Ups kosten Sternenstaub und Spezies-spezifische Bonbons. Wenn du ein Power-Up nutzt, gewinnt das Pokemon nach einer relativ komplizierten Formel WP dazu – dabei spielen auf der einen Seite die WP/Power-Up Werte und auf der anderen Seite die inneren Werte (IWs – siehe unten) eine Rolle.

Immer wenn du ein Power-Up nutzt, erhöht sich das Pokemon Level um 1. Um das derzeitige Pokemon-Level festzustellen, teile die derzeitigen WP durch den Zugewinn an WP beim Einsatz eines Power-Ups. (Beispiel: Ein Taubsi hat 200 WP und gewinnt bei Einsatz eines Power-Ups 10 WP dazu -> ist ist Level 200/10 = 20).

Alle 4 Level erhöhen sich die Upgrade Kosten. Alle 20 Level erhöhen sich außerdem die Bonbon-Kosten um 1. Beachtet dass ein Pokemon mit einem niedrigeren WP-Wert höhere Upgrade-Kosten haben kann, wenn es weniger WP pro Level dazugewinnt und deswegen ein niedrigeren maximalen WP-Wert hat.

Vergesst nicht, dass das Maximallevel der Pokemon jeweils das Trainerlevel+1 mal 2 ist!


Pokemon-Fähigkeiten

Jedes Pokemon hat eine zufällige schnelle Attacke und eine zufällige aufladbare Attacke, die jeweils von einer Liste möglicher Fähigkeiten zufällig ausgewählt werden. In der Regel verursacht die schnelle Attacke dabei deutlich weniger schaden als die aufladbare Attacke.

Die Breit der Aufladeleiste zeigt, wie lange eine Attacke aufgeladen werden muss, bis man sie nutzen kann. Die Anzahl der Aufladebalken zeigt an, wieviele Aufladungen auf einmal gespeichert werden können.

Jede Attacke hat außerdem eine nicht angezeigte Angriffsgeschwindigkeit – normalerweise haben Attacken mit niedrigerem schaden eine schenllere Angriffsgeschwindigkeit. Dies führt allerdings auch dazu, dass die Attacken abweichend vom angezeigten Schaden unterschiedlich stark sind.  eine gute Übersicht mit den verschiedenen Attacken und den jeweiligen Geschwindigkeiten und daraus berechnetem Schaden pro Sekunde kann man z.B. in diesem Spreadsheet finden (Tabelle „Moves“).

Attacken die das selbe Element haben, wie das Pokemon (z.B. Aquaknarre bei einem Wasser-Pokemon) bekommen außerdem einen sogenannten „same type attack bonus“ (STAB) und einen zusätzlichen 1.25 Schadens-Multiplikator,  verursachen also 25% mehr Schaden!

Die Fähigkeiten eines Pokemons werden beim Entwickeln jeweils zufällig neu vergeben und bleiben nicht bestehen!


Entwickeln

Entwickeln kostet jeweils eine größere Anzahl an Bonbons – allerding keinen Sternenstaub. Nach der fertigen Entwicklung bekommt man auch immer einen Bonbon wieder zurück.

Wenn sich ein Pokemon entwickelt verändern sich die Grundwerte und die angezeigten WP und KP erhöhen sich. Die IWs verändern sich allerdings nicht – wenn man also ein starkes Pokemon entwickelt, wird auch die entwickelte Version wiederrum stark sein.

Generell ist es immer ratsam ein Pokemon zu entwickeln, bevor man Power-Ups nutzt. Das Entickeln von Pokemon bringt Erfahrung (siehe dazu auch den Power Leveling Guide), während ein Power-Up keine Erfahrung bringt. Außerdem kann man sich nach dem Entwickeln für das Pokemon mit den besten Fähigkeiten entscheiden.


Versteckte Werte und IWs

Pokemon haben neben den angezeigten Werten auch noch folgende versteckte Werte (wie in den älteren Pokemon-Spielen auch):

  • Angriffsstärke
  • Verteidigungsstärke
  • Ausdauer

Jeder dieser versteckten Werte hat einen Grundwert (der jeweils durch den Pokemon-Typ festgelegt ist) und einen individuellen Wert (IW) der zum Grundwert dazuaddiert wird und Werte von 0-15 annehmen kann. Um ein optimales Pokemon mit einem maximalen WP-Wert zu erhalten, muss man also Pokemon finden, die maximale IWs aufweisen.

Mehr Details zu IWs findet ihr unter Pokemon Werte Fortgeschritten.